Allgemeine Sprechzeiten

Montag11 – 13 Uhr
Mittwoch17 – 19 Uhr
Donnerstag11 – 13 Uhr

Essstörungssprechstunde

Dienstag12 – 14 Uhr
Mittwoch17 – 19 Uhr


zusätzliche Termine abends
und an Wochenenden nach Vereinbarung

Schwangeren- und
Schwangerschafts-
konfliktberatung

nach telefonischer Anmeldung

Trauma- und 
Gewaltsprechstunde

Montag13 – 14 Uhr


Zu allen genannten Zeiten können Sie uns anrufen oder unangemeldet vorbeikommen.

Roscherstraße 12
30161 Hannover
fon: 0511 88 59 70
mail@amanda-ev.de

Unser Team ...

... besteht aus vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen:
zwei Diplom-Psychologinnen und zwei Sozialpsychologinnen.
Unterstützt werden sie durch sieben Freie Mitarbeiterinnen aus den Fachrichtungen Sozialpädagogik, Pädagogik, Rehabilitätionswissenschaft, Sozialwissenschaft.
Alle Mitarbeiterinnen verfügen über fundierte Ausbildungen in u.a.:
Psychotherapie (HP), Analytische Kunsttherapie, Systemische Therapie- und Beratung, Traumatherapie und- Beratung, Energetische Psychotherapie (Meridian-Klopf-Technik), Körpertherapie und Mediation.

Fortbildungen unserer Mitarbeiterinnen in 2015/2016:

 

„Nur ein Tropfen Blut!“ - Fachtag zur Pränataldiagnostik - ZFG Hannover

"Hypnosystemische Egostate-Arbeit mit Paaren", Roland Kachler, WE-Seminar IGST Heidelberg

„Die Rote Karte für den Inneren Kritiker“, Jochen Peichel, Fachtagung Hannover

"Update: Posttraumatische Belastungsstörungen“, Klinikum Wahrendorff, Symposium

„Krieg und Frieden - vom Miteinander der Gegensätze“, 30. Psychotherapie-Kongress Bad Wildungen

"Traumatische Geburt und postpartale Krisen - Heilungswege und Beratungskompetenz", Tanja Sahib, Fachtag, Hannover

„Shall we dance?“ - Arbeit mit Ambivalenz, Angelika Eck/ Julika Zwack, WE-Seminar IGST Heidelberg

„Gewalt-Trauma-Dissoziation-Persönlichkeitsstörungen“, Lutz Besser, Fortbildung, Hannover

„Transgenerationale Traumatisierung“, Tagesseminar mit Michaela Huber, Hannover

„Reden reicht nicht - Was wirkt eigentlich bei bifokal-multisensorischen Techniken?“ Kongreß Heidelberg

„Beziehungs-Weisen. Trauma im Kontakt, im Kontakt mit Trauma, Fachtagung von Wildwasser Bielefeld

„Achtsamkeit in der Psychotherapie – die buddistische Tradition“, Vortrag, Wolfgang Kämmerer Hannover

Der Verein Amanda e.V.

Das FrauenTherapie- und BeratungsZentrum Amanda ist aus einem gemeinnützigen Verein entstanden, der 1991 von einer Initiative von Frauen aus dem psychosozialen und psychologischen Bereich für Frauen gegründet wurde. Unser Selbstverständnis entwickelte sich vor dem Hintergrund feministischer Forschung und Therapie.

Feministische Psychotherapie ist jedoch kein spezielles Therapieverfahren. Auf der Grundlage einer feministischen Haltung, die von Wertschätzung und der genauen Wahrnehmung der Lebenswirklichkeiten von Frauen geprägt ist, werden Methoden verschiedener Therapieformen angewendet.
Feministische Therapie bedeutet für uns, Frauen "ohne ein Bild von Weiblichkeit vorzugeben" in der größtmöglichen Freiheit, ihr Leben selbst zu gestalten, auf ihrem Weg zur Eigenständigkeit zu unterstützen.
In der Therapie können Frauen sich den Hindernissen in sich selbst zuwenden, die dieser freien Gestaltung entgegenstehen, und an Mut und Kraft gewinnen. Durch die Verbindung und die Auseinandersetzung mit anderen Frauen können diese an Selbstbewusstsein und innere Stärke gewinnen.
Nun mag es altbacken anmuten, dass wir Amanda-Frauen uns weiterhin auf den Feminismus beziehen und von Feministischer Psychotherapie sprechen. Unsere mehr als 20-jährige Erfahrung in Beratung und Therapie mit Frauen bestätigt uns jedoch in folgenden Aspekten einer feministisch-therapeutischen Grundhaltung:

Ganzheitlichkeit

Die persönliche Problemsituation, Lebenskrise und psychische Belastung von Frau wird auf dem Hintergrund ihrer gesamten, gesellschaftlich bedingten Lebenswirklichkeit wahrgenommen und verstanden.

Frauenbezogene wertschätzende Haltung

Als wesentliche Quelle der Stärkung und der Stärke von Frauen begreifen wir unsere frauenbezogene wertschätzende Grundhaltung, incl. der Wahrnehmung und Bearbeitung der Differenzen, Konkurrenzen und Machtstrukturen untereinander.

Therapie als Frauenraum

Wir arbeiten bewusst in einem Raum exklusiv für Frauen, verstanden nicht nur Schutzraum insbesondere bei Gewalterfahrung, sondern als identitätsstärkender Raum zur Entwicklung von Selbst-Wert und zur Entfaltung von Eigen-Sinn und Frauenpower.
Frauenraum bedeutet für uns auch, Raum für Themen und BesucherInnen zu geben, die Frauen wichtig sind.

Mitgliedschaften - Vernetzungen - Arbeitskreise

Wir sind eingetrage MitgliedsFrauen bei:

- Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
   www.akf-info.de

- Autonomes feministisches Netzwerk Hannover (AFN)
- Bundesfachverband Essstörungen e.V. (BFE)   www.bundesfachverbandessstoerungen.de
- Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe // Frauen gegen Gewalt e.V.,
   Federal Association of Women’s Counselling and Rape Crisis Centres (bff)
   https://www.frauen-gegen-gewalt.de
- Frauen- und MädchenGesundheitszentrum Hannover e.V.  www.fmgz-hannover.de

 

In folgenden Netzwerken bzw. Arbeitsgruppen sind wir vertreten:

- Runder Tisch zur Frauen- und Mädchengesundheit
- Projekteplenum der Frauen- und Mädchenberatungsstellen
- Runder Tisch Kinderschutz
- Kompetenznetzwerk Essstörungen
- Traumanetzwerk Niedersachsen
- Netzwerk "Krisen rund um die Geburt"
- Arbeitskreis Psychosoziale Versorgung der Stadt Hannover
www.beratungsstellen-hannover.de

- Arbeitskreis Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung  www.schwangerschaftsberatung-hannover.de

- Verbund der niedersächsischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt www.frauen-maedchen-beratung.de


  


-

Adresse: Roscherstr. 12 | 30161 Hannover | Tel. 0511 88 59 70 | mail@amanda-ev.de | Impressum | Stand 03.2017

Wir danken für die freundliche Unterstützung durch unsere Förderinnen und Förderer:
Das Referat für Frauen und Gleichstellung der Landeshauptstadt Hannover
Das Team Gleichstellung und der Fachbereich für Soziales der Region Hannover
Das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie/Verden  
Die Klosterkammer Hannover
Das Land Niedersachsen